Was ist ein Treppenlift?

 

Treppenlifte sind eine Hilfsmittel für Menschen, die aus dem einen oder anderen Grund, wie beispielsweise Alter oder Gesundheit, die Treppe nicht selbstständig hoch oder runter steigen können. Der Unterschied zu einem herkömmlichen Lift oder Aufzug ist, dass Treppenlifte in Verbindung zu einer Treppe stehen und ohne Aufzugsschacht funktioniert. Meist werden Treppenlifte nachträglich installiert, um ein Gebäude oder Privathaus für die veränderten Bedürfnisse seiner Bewohner und Besucher anzupassen. Es gibt verschiedenste Treppenlifte für den Innenbereich, aber genauso auch für den Außenbereich, denn Treppen und Stufen gibt es ja auch innen und außen. Auf dem Homeliftportal finden Sie alle Informationen rund um Treppenlifte.

Gerade ältere Menschen sind oft körperlich zu schwach oder haben steife Gelenke, wodurch Ihre Beweglichkeit und Mobilität stark eingeschränkt ist, da kann ein Treppenlift helfen. Mit einem der vielfältigen Lifte, es gibt sich stark unterscheidende Modelle, um den betroffenen Menschen zu helfen, Treppen und Stufen zu überwinden und den Menschen die aktive und auch selbstbestimmte Teilhabe am Leben zu ermöglichen. Jeder Treppenlift trägt einerseits den Bedürfnissen der Menschen Rechnung und ist andererseits auch an die räumlichen Gegebenheiten angepasst.

Ganz klar, auch für für behinderte sowie erkrankte Personen eignen sich Treppenlifte, nicht nur Senioren tun sich schwer, ihre vertraute Umgebung zu verlassen, die meisten Menschen bevorzugen es im eigenen Zuhause zu bleiben. Optimale Lösungen bieten Treppenlifte. Nachfolgend erhalten Betroffene umfassende Informationen über das Thema Treppenlifte und wie sich der Alltag mit ihnen gestalten lässt. Natürlich stehen wir Ihnen auch für Beratungsgespräche zur Verfügung, hier sollen zunächst die folgenden Fragen beantwortet und Lifte vorgestellt werden. Dazu gehört es, dass wir Ihnen hier kurz und in verständlichen Worten erklären, wo Sie einen Treppenlift erhalten und warum es sich lohnt einen Treppenlift anzuschaffen. Dazu werden wir kurz die Unterschiede, wie auch Vorteile und Nachteile von Sitzlift, Plattformlift, Hublift, Homelift und Deckenlift erörtern.

Interessant ist sicher, dass die Kosten in bestimmten Fällen auch anteilig von der Krankenkasse getragen werden, wir helfen Ihnen natürlich gerne bei der Antragstellung und beratend. Es gibt auch zahlreiche Vorschriften zum Einbau und zur Sicherheit, wir vom Homeliftportal kennen uns aus und stehen Ihnen gerne bei Fragen und der Realisierung Ihres Liftes zur Verfügung.

Was ist nun also ein Treppenlift? Also, hinter einem Treppenlift steckt ein Transportmittel, mit dem vor allem Senioren, behinderte und auch erkrankte Menschen Treppen selbstständig überwinden können. Im Fachjargon werden Treppenlifte als Treppenschrägaufzug bezeichnet, sie umfassen Lifte mit einem Sitz oder einer Plattform. Der Hauptunterschied zu einem herkömmlichen Aufzug ist, dass sich der Treppenlift offen und schräg auf einer Treppe bewegt. Auch die Geschwindigkeit ist erheblich langsamer, das hat vor allem den Grund, dass der Lift angesichts der Gefahren wie ein Hindernis auf der Treppe, rasch zum Stehen kommen muss. Genauso wie Vertikallifte verfügen Treppenlifte über ein Schienensystem, dazu kommt eine Plattform oder ein Sitz, ein Antrieb sowie eine Steuerung. Geschätzt werden vor allem Treppenlifte, die mit einem Sitz oder einer Plattform ausgestattet sind. Treppenlifte werden meist nachgerüstet. Treppenlifte müssen immer nach jeweiliger Begebenheit und nach Maß gefertigt werden. Die detaillierte Konzeption, die genaue Maßaufnahme der Einbausituation sowie die Installation sind ausschlaggebende Aspekte der Qualität und Sicherheit. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, rufen Sie uns gleich an.